Die Initiative «Pilotprojekt für eine familienergänzende Kinderbetreuung während den Schulferien (Tagesferien)» ist zu Stande gekommen!

Übergabe der Initiativ-Unterschriftenbogen am 31.08.2020 durch das Initiativ-Komitee

Die SP Heimberg konnte heute Montag 31.08.2020 die erfolgreich zu Stande gekommene Initative der Gemeinde übergeben.

470 gültige Unterschriften hat die Gemeindeverwaltung bestätigt.

Die SP Heimberg bedankt sich herzlich bei allen welche die Initiative unterstützt haben und zu diesem Erfolg beigetragen haben.

unsere Kandidatin fürs Gemeindepräsidium

Heimberg wählt am 25. Oktober 2020 den neuen Gemeinderat

Pilotprojekt Tagesferien

Warum will die SP Heimberg ein Pilotprojekt Tagesferien?

  • Während den 13, resp. 14 Schulferienwochen ist die Tagesschule geschlossen und es besteht eine grosse, ungeregelte Betreuungslücke für die Heimberger Kindergarten- und Schulkinder. Ihre arbeitstätigen Eltern haben höchstens 5 Ferienwochen. Diese Lücke gilt es zu verringern.

  • Während einer Pilotphase soll den Heimberger Familien eine verlässliche Tagesbetreuungsmöglichkeit für ihre Kinder zur Verfügung gestellt werden mit kindgerechten und interessanten Freizeitaktivitäten – als wertvolle Alternative zu Notlösungen mit TV und Gamekonsole.

  • Während der dreijährigen Pilotphase kann getestet werden, ob die Heimberger Familien das Angebot tatsächlich nutzen und welche Folgen es auf das Wohl der Kinder, das Familienleben sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat. Demensprechend sind anschliessend die Grundlagen vorhanden, um die definitive Einführung von Tagesferien zu diskutieren.

  • Der Kanton Bern beteiligt sich im selben Umfang wie die Gemeinden an den Ferienbetreuungskosten, jedoch voraussichtlich mit max. CHF 30.00 pro Kind und Tag (die entsprechende kantonale Regelung ist noch nicht definitiv). Es wäre schade, dieses Kantonsgeld ungenutzt zu lassen, weil die Gemeinde Heimberg ihren Anteil nicht leisten möchte.

  • Die zu erwartenden Vollkosten wurden mit CHF 82.00 bis CHF 100.00 pro Kind und Tag berechnet, je nach Auslastung des Angebots und der Personalkosten. Unter Beteiligung der Gemeinde und des Kantons mit beispielsweise je CHF 30.00 wäre der von den Eltern zu bezahlende Betrag von CHF 22.00 bis CHF 40.00 sehr moderat.

  • Wir haben in Heimberg eine bestens ausgestattete und ausgelastete Tagesschule mit kompetentem Betreuungspersonal. Diese Infrastruktur ist während den Schulferienwochen bisher ungenutzt und steht zur Verfügung.

  • Bei einer Auslastung mit 20 Kindern während 5 Wochen pro Schuljahr und einer Beteiligung von CHF 30.00 pro Kind und Tag hätte die Gemeinde Kosten von maximal CHF 15'000.00 pro Jahr zu tragen. Dieser Betrag ist im Vergleich mit anderen kommunalen Infrastrukturinvestitionen verschwindend klein. Er dient jedoch der Stärkung der Position von Heimberg als familienfreundlicher Gemeinde.

  • Nicht alle arbeitstätigen Eltern haben eine Grossmutter oder Nachbarin in der Nähe, mit welcher sie sich für die Kinderbetreuung während den Schulferien organisieren können. Insbesondere auch alleinerziehende Eltern sind während den Schulferien vor grösste Herausforderungen gestellt. Dem müssen wir Rechnung tragen und endlich eine Ferienbetreuung installieren.